Mittwoch, 30. November 2011

Aus dem Pinsel

Es ist schon eine Weile her, dass ich Euch meine gepinselten  Werke gezeigt habe. Ich wollte Euch nichts vorenthalten. Es liegt einfach daran, dass Ferien waren, ich nicht wusste was ich malen sollte und dann hab ich den Hintergrund erst gemacht. Der Hintergrund sieht zwar gut aus, aber nur den Hintergrund fand ich jetzt nicht wirklich zeigenswert. Da es ein Ölbild ist, musste der Hintergrund auch erst noch schön durchtrocknen, bevor ich mit dem eigentlichen Bild anfangen konnte.

Heute ist es soweit. Der Anfang vom Vordergrund ist gemacht.

Das Bild hat eine Größe von 80 x 40 cm. Tja, und wie es am Ende aussehen wird, ist selbst für mich noch eine große Überraschung.

So, jetzt muss ich an die Nähmaschine. Ich muss heute noch  schnell zwei Schürzen für meine Mini-Bäcker nähen. Morgen wird in der Schule gebacken.

LG Evelyn


Dienstag, 29. November 2011

Von draußen, vom ...

Walde komm ich her;
ich muß euch sagen, es weihnachtet sehr!
Überall auf den Tannenspitzen
sah ich goldene Lichtlein blitzen,
und droben aus dem Himmelstor
sah mit großen Augen das Christkind hervor.

Und wie ich strolch' durch des finstern Tann,
da rief's mich mit heller Stimme an:
"Knecht Ruprecht", rief es, "alter Gesell´,
heb deine Beine und spute dich schnell!
Die Kerzen fangen zu brennen an,
das Himmelstor ist aufgetan,
alt und jung sollen nun
von der Jagd des Lebens einmal ruhn,
und morgen flieg ich hinab zur Erden;
denn es soll wieder Weihnachten werden!"

Ich sprach: "Oh lieber Herre Christ,
meine Reise fast zu Ende ist;
ich soll nur noch in diese Stadt,
wo's eitel gute Kinder hat."

"Hast denn das Säcklein auch bei dir?"
Ich sprach: "Das Säcklein, das ist hier;
denn Äpfel, Nuß und Mandelkern
essen fromme Kinder gern."

"Hast denn die Rute auch bei dir?"
Ich sprach: "Die Rute, die ist hier;
doch für die Kinder nur, die schlechten,
die trifft sie auf den Teil den rechten!"

Christkindlein sprach: "So ist es recht;
so geh mit Gott, mein treuer Knecht!"
Von draußen, vom Walde komm ich her;
ich muß euch sagen, es weihnachtet sehr!
Nun sprecht, wie ich's hier innen find!
sind's gute Kind, sind's böse Kind?

Bei uns hat heute Knecht Ruprecht Einzug gehalten. Pünktlich zum CreaDienstag. Was sonst noch so gemacht wurde, sehr Ihr hier.

Jetzt werde ich endlich die Jacke von Junior fertigmachen und zwei Nikolausstiefel stehen auch noch auf dem Programm. Aber vorher geh ich noch schnell gucken, was alles schon am CreaDienstag entstanden bzw. in der Entstehung ist.

LG Evelyn

Sonntag, 27. November 2011

Erfolgreiches Nähtreffen und ein schöner 1. Advent

Das Nähtreffen bei Petra war einfach nur schön. Ich war hin und her gerissen, was ich denn nur nähen soll. Und ganz gespannt war ich natürlich auch, was Eva, Nicole, Petra und Tanja machen würden. Tolle Loops, Shirts für die Kiddis, ein wunderschönes Kleid und ein hübsche Überraschung sollten es werden. Ich fand das alles sehr spannend. Und hatte wie üblich keinen Fotoapparat dabei.

Ich habe mich tags zuvor hingesetzt Schnittmuster fertig gemacht, Stoffe ausgewählt und zugeschnitten. Es sollten auf jeden Fall der Pingu- und der GirAffe-Stoff von Hamburger Liebe werden.

Entstanden ist ein Schlafanzug aus dem GirAffen-Stoff kombiniert mit orange-farbenen Sweat. Beim Pingu-Oberteil hab ich gestern dann recht schnell aufgegeben. Kombiniert habe ich den Pingu-Stoff mit hellblauem Nicki. Ich hatte mich einigermaßen vernäht und fühlte mich bedingt durch meine Erkältung einfach nur erschöpft.

Heute hat es mich gepackt. Also hab ich mich spontan hingesetzt und ...

mein Pingu-Oberteil ist gerettet!!! 
Schnell hab ich dann noch die Hose genäht, gebügelt, mit Gummiband versehen und gesäumt und dann noch schnell die Ärmel gesäumt. Zum Säumen der Bündchen bin ich nicht mehr gekommen.

Die Kiddis kamen aus dem Kino zurück und schon wurden die neuen Schlafanzüge angezogen. Sie passen perfekt und gefallen den beiden. Ok, in das Oberteil müssen beide noch ein bisschen reinwachsen.
MiniMaus kann beim Fotoshooting wieder nicht stillstehen und Junior präsentiert seine neueste Zahnlücke.

Es war zumindest für uns ein schöner 1. Advent.

Ich wünsche Euch allen einen schönen 1. Advent.

LG Evelyn

Dienstag, 22. November 2011

CreaDienstag #007 - Vivienne

Michelin-Mädchen oder warmer Mantel?

Ich bin mir nicht ganz sicher bei der Antwort. Obwohl, auf den Fotos wirkt MiniMaus nicht wie ein Michelin-Männchen.

Na ja, wie auch immer.

Um mich von meiner ständig schlimmer werdenden Erkältung abzulenken, hab ich mich heute in mein Nähstübchen verkrochen und endlich meine Vivienne fertig zu machen. Ich musste ja leider das Futter noch mal raustrennen. Aber die Arbeit hat sich gelohnt. MiniMaus hat sich widerwillig in das Mäntelchen geschwungen, um Fotos am Modell zu präsentieren das Gesicht erspar ich Euch aber lieber. Und das Ergebnis will ich Euch natürlich nicht vorenthalten.

Hier auch noch mal von hinten. Den Riegel habe ich weg gelassen.
Der Mantel ist aufgrund der Steppwatte so dick geworden, dass der Riegel wohl nicht so gut ausgesehen hätte.

Ich geh jetzt auf die Couch und trink einen leckeren Tee.

LG Evelyn

CreaDienstag #007

... oder das Adventskranzfieber ist ausgebrochen.

Jetzt habe ich aber genug Adventskränze. Einen für die Haustüre, einen für den Tisch und einen letzten für das Küchenfenster. Meine Küche ist in blau gestrichen und auch hier sollte mal eine neue Fensterdekoration hin. Also bin ich doch noch einmal los, um mir die Zutaten zu kaufen.

Dieses Mal habe ich einen Strohkranz genommen in Ermangelung an Styroporkränzen. Macht aber nix. Geht genauso gut, wahrscheinlich sogar umweltfreundlicher.

Sämtliche zur Auswahl stehende Deko wurde auf dem Tisch verteilt. Auch der Staubsauger wurde nicht vergessen allerdings stand der nicht auf dem Tisch.

Als erstes habe ich den Kranz mit weißem transparenten Band umwickelt. Hierzu muss ich sagen, dass ich eigentlich silbernes Kreppband haben wollte. Leider hatte das mein Bastelgeschäft nicht mehr.





Danach habe ich ein hellblaues Band drumgewickelt. Für diese Umwickelungen habe ich ca. 3,5 - 4 m von den Bändern in einer Breite von 4 - 5 cm benötigt. Dieses Mal musste ich etwas fester wickeln als bei den anderen beiden Adventskränzen. Das hellblaue Band ist nicht so transparent wie ich es mir vorgestellt habe. Das macht aber nichts, da es durch das fehlende Kreppband nichts zum Durchschimmern gab. Allerdings sieht so etwas ganz toll aus. Vielleicht im nächsten Jahr.

Als Deko habe ich einen silbernen Tannenbaum in den  Kranz gesetzt. Mit Brezel, Lebkuchenmann, Pilzen und Kugeln den Kranz verschönert. Und das ist das Ergebnis. Leider kommt die schöne eisblaue Farbe das Bandes auf  den Hintergründen nicht so gut zu Geltung.


Ich bin total begeistert von meinen nadelfreien Kränzen und könnte  noch jede Menge mehr davon machen. Sie sind einfach in der Anfertigung und superschnell gemacht.

In einem gut sortierten Bastelgeschäft oder auch Baumarkt findet Ihr alle Zutaten, die benötigt werden.

Was sonst noch so am CreaDienstag entstanden ist, könnt Ihr Euch hier ansehen. Viel Spaß beim Stöbern.

LG Evelyn


Samstag, 19. November 2011

Adventskranz zum 3. Geburtstag der Weihnachtsbloggerei

Im Oktober bereits fragte Sabine von der Weihnachtsbloggerei an, ob ich einen Beitrag für die Leser des Blogs machen könnte.

Lange habe ich überlegt, was ich denn da machen könnte. Viel habe ich mir vorgenommen. Nur jetzt wird mir die Zeit mal wieder ein bisschen knapp.

Der 1. Advent kommt bereits mit eiligen Schritten auf uns zu. Und ich ... Ich wollte in diesem Jahr mal unsere Weihnachtsdeko ein wenig runderneuern und vor allen Dingen auf Tür- und Adventskranz von ALDI verzichten, die ich in den letzten Jahren aus Zeitnot weil der 1. Advent wie üblich bei mir plötzlich und unerwartet vor der Tür stand erstanden habe.
Also war ich in diversen Geschäften und websites stöbern und habe kreative Ideen gesammelt.


Meine kleine MiniMaus schlug dann ja gestern vor, einen Kranz zu basteln. Das Ergebnis hab ich ja bereits gestern vorgestellt.

Heute stelle ich Euch meinen Adventskranz vor.

Hierzu habe ich einen Styropor-Rohling genommen und mit einem Tischband aus weißem Wollfilz umwickelt. Ihr könnt auch Filzwolle nehmen. Das Tischband ist ungefähr 2,00 m lang und 20 cm breit. Den Anfang am besten ein bißchen festkleben. Vorsichtig wickeln, da der Filz u. U. Löcher bekommt oder gar reißt, wenn man zu fest wickelt.


Über den weißen  Filz habe ich dann Engelshaar gelegt. Ein bisschen drüberstreichen. Das reicht schon. Das Engelshaar "verhakt" sich und hält von selbst.
Die Deko, z. B. Kugeln, Glitzersterne, Tannenbaum aus Filz je nach Geschmack und was einem gefällt auf den Kranz verteilen und am besten mit der Heißklebepistole anbringen. Kerzenhalter draufstecken ...
... mit Kerzen bestücken. FERTIG!

Geht schnell, kann in beliebigen Farben gemacht werden und ist wirklich RUCK ZUCK fertig.

Viele Anregungen für Weihnachten hat Sabine bereits in ihrem Blog vorgestellt.

Wer, was anlässlich des 3. Blog-Geburtstages gemacht hat, findet Ihr in den Kommentaren an dieser Stelle.


Weiterhin ein schönes Wochenende.

LG Evelyn

Freitag, 18. November 2011

... designed by Sara

MiniMaus hat mich heute eingeladen zum Basteln.
Thema: Weihnachtsdeko!
Sara wollte gerne den Kranz selbst kreieren, der außen an der Haustür hängen soll.
Also sind wir losgefahren und haben Material eingekauft.

Und hier seht Ihr den Türkranz designed by Sara.
Der Styroporkranz ist mit lila Filz überwickelt und mit Herzen und Sternen beklebt. An den Aufhängern sollen noch Bändchen, die wir aber leider beim Einkaufen vergessen haben.

Morgen müssen wir dann wohl noch ein paar Kleinigkeiten besorgen, damit auch der Adventskranz für den Tisch fertig gestellt werden kann.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.

LG Evelyn

Donnerstag, 17. November 2011

Vivienne trifft Love Bird


Mein ganzer Stolz! Die erste Vivienne ist so gut wie fertig. Entworfen hat den tollen Mantel Cinderella*zwergen*mode. Das Schnittmuster gibt es hier.

Dafür hab ich eeeeeeeeeeeeeeeeeeeeendlich den superschönen Cordstoff von Frau Hamburger Liebe namens LoveBird angeschnitten. Die Dame entwirft ja Stoffe ... dass ist einfach unbeschreiblich und bringt meinen Kreislauf in Schwung und verursacht immer wieder Schnappatmung. Einer schöner als der andere. Hach, ich gerate gerade mal wieder ins Schwärmen.

Also zurück zum Thema:

Kombiniert habe ich den braun-beigen LoveBird mit taubenblauen und dunkelbraunen Babycord von BizzKids. Die Kombination gefällt mir ausgesprochen gut.
Zu haben sind die Stoffe bei pepelinchen oder Michas Stoffecke oder oder oder ...

Die Cordstoffe sind einfach butterweich, traumhaft schön und super zu verarbeiten.

Puhhhh! Dennoch bin ich ganz schön ins Schwitzen gekommen.

Eigentlich wollte ich die Jacke ja erst zeigen, wenn ich sie fertig habe. Aber jetzt hab ich ein Problem und da muss ich doch noch mal ran. Also hab ich mir gedacht, ich zeig sie Euch trotzdem schon heute. Das fertige Endprodukt werde ich Euch dann aber auch von allen Seiten und so Gott will auch am Model zeigen.
Ich hab aus dem Mantel eine etwas längere Jacke gemacht. Mit Steppwatte (18 oder 20 mm). Die Steppwatte bremst einen ja ganz schön aus beim Nähen. Das war ganz schön anstrengend.
Gefüttert ist das gute Stück mit der Teddy-Innenjacke, die ich bereits mal gezeigt habe (hier).

Aber jetzt kommst: Ich muss das Futter leider noch mal raustrennen. Ich hab mir keine Gedanken darüber gemacht, dass das Teddy-Futter recht plüschig ist. Es ist schlicht und einfach zu nah am Reißverschluss. Und somit hängt der arme Teddy ständig im Reißverschluss *heul*. Ich werde das jetzt noch mal raustrennen, einen Streifen Cordstoff innen zwischen Teddy und Reißverschluss setzen.

Heute aber nicht mehr. Jetzt mach ich erst mal noch "das bisschen Haushalt".

Wer noch Tipps für mich hat ... die werden liebend gerne angenommen.

Liebe Grüße
Evelyn

Dienstag, 15. November 2011

Creadienstag #006

Daran arbeite ich gerade. Ein richtig gutes Bild bekommt Ihr aber erst zu sehen, wenn es komplett fertig ist. Ich hoffe, ich schaffe es heute.

Was es sonst noch so Kreatives gibt, könnt Ihr Euch hier ansehen. Es gibt schon einiges zu sehen und es kommt sicherlich noch vieles dazu.

LG Evelyn

Freitag, 11. November 2011

Außenhaut - oder warm wird's!!!

Eins steht fest: Diese Jacke wird warm! Beim Nähen bin ich jedenfalls schon megamäßig ins Schwitzen gekommen. Die erste Außenhaut für die bereits gezeigte Innenjacke ist fast fertig.
Den Schnitt hab ich von einem Mädchenmantel in eine jungstaugliche Jacke gewandelt.
Sie ist aus dunkelbraunem Babycord mit 18mm Steppwatte. Ich muss jetzt noch die Innenjacke aus Teddy reinziehen und zusammennähen.
Und das ganz bitte ohne Schnickschnack. Ich hab ihm trotzdem ein Rentier drauf gestickt.
Fotos am Modell wird es erst geben, wenn auch die zweite Außenjacke fertig ist. Sonst gibt's Ärger mit den Zwillingen.

Bis bald
Liebe Grüße
Evelyn

Donnerstag, 10. November 2011

Buchthema November/Dezember

Bine und Caro von der lesenden Minderheit haben für November/Dezember das Thema Weihnachts-/Winterkrimi vorgegeben.

Da passt mein gerade gelesener Krimi Totengrund von Tess Gerritsen perfekt rein.

Klappentext:

Anlässlich einer Fachtagung reist Dr. Maura Isles ins winterliche Wyoming. Auf den Vorschlag eines Kollegen, im Anschluss an die Konferenz einen Skiausflug zu machen, geht sie begeistert ein. Zu fünft machen sie sich am Samstagmorgen auf den Weg in die Berge. Doch das Wochenendvergnügen wird zum Albtraum: Das Auto kommt von der Straße ab und bleibt im Schnee stecken. Die Gruppe muss sich zu Fuß durch die unwirtliche Landschaft schlagen. Ihr Weg führt sie in eine abgelegene Siedlung - doch irgendetwas Merkwürdiges muss hier passiert sein. Denn Fenster und Türen der Häuser stehen offen, die Küchentische sind gedeckt. Es sieht danach aus, als hätten die Anwohner überstürzt ihre Häuser verlassen. Doch das Essen auf den Tellern ist festgefroren, und sie finden Kadaver von Haustieren. Von den Einwohnern des Dorfes nicht die geringste Spur.

Maura Freund Daniel Brophy macht sich ernsthaft Sorgen, als sie nicht wie geplant nach Boston zurückkehrt und auch telefonisch nicht zu erreichen ist. Er sucht Rat bei Mauras Kollegin und Freundin Jane Rizzoli und bei deren Mann, dem FBI-Agenten Gabriel Dean. Schnell finden sie heraus, dass Mauras Mietwagen nicht zurückgegeben wurde. Und dann die Hiobsbotschaft: In Wyoming ist ein Wagen mit vier Insassen in eine Schlucht gestürzt und ausgebrannt. Unter den Toten ist eine Frau in Mauras Alter, und im Fond liegt ihr Gepäck. Ist Maura noch am Leben?

Es ist das achte Buch der Autorin um Jane Rizzoli und Maura Isles.
Und es ist wie immer spannend. Von der ersten bis zur letzten Seite. Ich konnte dieses Buch fast nicht aus der Hand legen und innerhalb von zwei Tagen hatte ich es durch.
In diesem Buch hat Tess Gerritsen auf die sonst sehr gut beschriebenen chirurgischen Details verzichtet, was dem Buch allerdings nicht schadet. Immer wieder geschieht etwas Neues, was es einem schwerfallen läßt, das Buch beiseite zu legen. Die Autorin ist absolut in der Lage, die Spannung auf mehr als 400 Seiten aufrecht zu erhalten und auch zu steigern. Es wird eine albtraumhafte Atmosphäre beschrieben, die für Schaudern und Spannung sorgen.

Auch wenn die Charaktere bereits in anderen Büchern vorkommen, muss man meiner Meinung nach nicht unbedingt eines oder alle sieben vorhergehenden Bände um Jane Rizzoli und Maura Isles lesen.

Mein Fazit: Für einen echten Krimifan ein absolutes Muss und mehr als nur sehr empfehlenswert.

Liebe Grüße
Evelyn


Dienstag, 8. November 2011

Creadienstag #005

Na, kreativ war ich heute schon. Wenn auch etwas verspätet, da ich heute Schnatterbesuch hatte.
Und dann? Fehlte immer etwas. Entweder Füllwatte oder ein passender Reißverschluss.
Vorbereitungen für morgen zum Nähtreffen musste ich ja auch noch treffen. Also hab ich zugeschnitten. Weihnachtsdeko und die erste Jacke, wovon ich ja das Innenfutter bereits gezeigt habe. Was eine Arbeit. Warum müssen eigentlich Winterjacken gleich dreimal zugeschnitten werden? Na ja, warm sollen sie ja schließlich werden.

Wie produktiv die anderen Teilnehmer vom Creadienstag waren, könnt Ihr hier bestaunen. Es sind wieder ganz tolle Sachen dabei.

Ich hoffe, ich kann Euch morgen, spätestens aber übermorgen wieder mehr zeigen.

Bis dahin
Liebe Grüße
Evelyn

Donnerstag, 3. November 2011

Es hat geschneit, oder?

Nein! Es hat nicht geschneit. Dazu ist es ja viiiiiiiiel zu warm.

Ich habe eine Winterjacke in Angriff genommen und den Futterstoff aus Teddy zusammengenäht. Jetzt sieht es bei mir so aus, als wenn es geschneit hätte. Überall Flusen vom Teddystoff.
Und dann ist mir auch noch das Garn ausgegangen. So was blödes. Aber zum Einfädeln brauch ich Ruhe.
Warum?
Na ja, ich hab mir doch auch noch eine Overlock zugelegt und seid gestern ist sie da. Nähen kann ich damit, aber Einfädeln ... Da meine Kiddis gleich von ihrem Ausflug vom Oermter Berg zurück kommen, hab ich da jetzt keine Ruhe für.
Vielleicht morgen! Dann näh ich auch gleich die zweite Innenjacke fertig und danach kommt der Schneeschieber.

Bis dahin
Liebe Grüße
Evelyn

Mittwoch, 2. November 2011

Noch eine iPad-Tasche in Rot

Ja, ich weiß. Ich wiederhol mich.
Trotzdem wollte ich Euch die zweite iPad-Tasche nicht vorenthalten.
Diese ist gut 1,5 cm breiter als die andere. Diese wird bestimmt passen.
Nur leider ist das Stickmotiv etwas weit nach oben gerutscht. Da hab ich mich bei Einspannen in den Rahmen wohl doch ganz schön verhauen.

Ich wünsch allen einen schönen Abend.

Liebe Grüße
Evelyn


Dienstag, 1. November 2011

Creadienstag #004 - Nr. 2

Heute hab ich schnell noch die iPad-Tasche für eine gute Freundin fertig gemacht. Sie ist aus Wollfilz mit einer kleinen Stickerei. Es sollte in warmen Rottönen und ohne viel Schnickschnack werden. Als Verschluss habe ich Klettband genommen. Da ich das aber doch sehr nackt fand und ich ja jetzt auch sticken kann, habe eine Ranke Ton in Ton gestickt. Ich hoffe, das iPad passt auch rein und gefällt.

Wie auch  immer. Wenn es  nicht passt, werden wir dafür eine gute Verwendung finden.
Ich wünsche Euch einen schönen Abend.

Liebe Grüße
Evelyn

Monatsmotto November

Hier gehts lang!
Jetzt wird alles für eine neue berufliche Herausforderung abgeklopft und die Perspektive dafür geschaffen.
Hoffentlich bleibt mir noch genug Zeit, um auch all meine anderen Pläne umzusetzen.

Was es sonst noch für Mottos gibt, seht Ihr hier.

Liebe Grüße
Evelyn

Creadienstag #004

Erste "Geh-Versuche" mit dem neuen Stickmodul!
Hierzu habe ich KlaraKlawitters Freebie ANTON benutzt. Er ist wunderschön! Zu bekommen ist er hier.

An dieser Stelle noch mal einen ganz lieben Dank und Knuddler an Ursel für diese tolle Stickdatei.

Ich habe Anton erst mal auf einen Stoffrest gestickt. Aber er wird bald bei mir in "Produktion" für Weihnachtskarten und Geschenke-Täschchen gehen.

Mehr Creaadienstag gibt es hier zu sehen.

Bis bald
Liebe Grüße
Evelyn