Dienstag, 22. November 2011

CreaDienstag #007

... oder das Adventskranzfieber ist ausgebrochen.

Jetzt habe ich aber genug Adventskränze. Einen für die Haustüre, einen für den Tisch und einen letzten für das Küchenfenster. Meine Küche ist in blau gestrichen und auch hier sollte mal eine neue Fensterdekoration hin. Also bin ich doch noch einmal los, um mir die Zutaten zu kaufen.

Dieses Mal habe ich einen Strohkranz genommen in Ermangelung an Styroporkränzen. Macht aber nix. Geht genauso gut, wahrscheinlich sogar umweltfreundlicher.

Sämtliche zur Auswahl stehende Deko wurde auf dem Tisch verteilt. Auch der Staubsauger wurde nicht vergessen allerdings stand der nicht auf dem Tisch.

Als erstes habe ich den Kranz mit weißem transparenten Band umwickelt. Hierzu muss ich sagen, dass ich eigentlich silbernes Kreppband haben wollte. Leider hatte das mein Bastelgeschäft nicht mehr.





Danach habe ich ein hellblaues Band drumgewickelt. Für diese Umwickelungen habe ich ca. 3,5 - 4 m von den Bändern in einer Breite von 4 - 5 cm benötigt. Dieses Mal musste ich etwas fester wickeln als bei den anderen beiden Adventskränzen. Das hellblaue Band ist nicht so transparent wie ich es mir vorgestellt habe. Das macht aber nichts, da es durch das fehlende Kreppband nichts zum Durchschimmern gab. Allerdings sieht so etwas ganz toll aus. Vielleicht im nächsten Jahr.

Als Deko habe ich einen silbernen Tannenbaum in den  Kranz gesetzt. Mit Brezel, Lebkuchenmann, Pilzen und Kugeln den Kranz verschönert. Und das ist das Ergebnis. Leider kommt die schöne eisblaue Farbe das Bandes auf  den Hintergründen nicht so gut zu Geltung.


Ich bin total begeistert von meinen nadelfreien Kränzen und könnte  noch jede Menge mehr davon machen. Sie sind einfach in der Anfertigung und superschnell gemacht.

In einem gut sortierten Bastelgeschäft oder auch Baumarkt findet Ihr alle Zutaten, die benötigt werden.

Was sonst noch so am CreaDienstag entstanden ist, könnt Ihr Euch hier ansehen. Viel Spaß beim Stöbern.

LG Evelyn


1 Kommentar: